Einleitung

  • Jana Orlická
  • seit dreizehn Jahren ist sie ein unabdenkbarer Bestandteil der slowakischen Jazz- und Chansonszene
  • absolvierte die Naturwissenschaftliche Fakultät der Matej-Bel-Universität, ihre Doktorprüfung bestand sie im Fach die environmentale Gesundheit (RNDr.)
  • studiert die Humanistische Fakultät der Matej-Bel-Universität-Europäische Studien
  • schloss die Musikschule in Banská Bystrica ab, Instrument - Klavier
  • mehrfache Besitzerin der ersten drei  Plätze der gesamtslowakischen Runden des Wettbewerbs „Freundschaftsmelodien” 1982-84, Finaleteilnehmerin des Popsong-Wettbewerbs „Bystricaer Glocke” 1987, 1995.
  • im Februar 1996, nach dem erfolgreichen Auftritt bei „Jazzweihnachten” in Bratislava, drehte sie geimeinsam mit dem jazzsingerPeter Lipa die Sendung „Neue Gesichter des slowakischen Jazz
  • zehn Jahre wirkte sie als Solistin-Vokalistin, Trompeterin und Stepperin in BB Band dixieland jazz band, OK-band und BB Band junior swing band
  • gegenwärtig wirkt sie mit Kunstensembles: Vlado Vizár jazz quartet, R&T band,  Milan Kašuba jazz trio, Přátelé, Swing makers, Luisianna jazz band Paris, Djangojazz, Big band Brno, Diabolské husle Ján Berky Mrenica ml.
  • Begründerin und Mitglied des Verwaltungsrates der Nonprofit-Organisation (NPO) für die Förderung der regionalen Jazzkultur, des OK-Klubs (NPO) bis 2007
  • Mitglied des Verwaltungsrates der bystricaer Vereinigung der Organisationen des dritten Sektors bis 2006
  • Absolventin der Workshops zum Thema „Jazzgesang” der Jazzwerkstatt in Frýdlant im Rahmen der Weltfestspiele in Dresden 2003
  • Konsultantin der Jazzsängerin Jana Koubková und der Steppschule von Roman Matala in Blansko
  • Mitautorin und Autorin der Drehbücher der im Rahmen der „Musikzentrum”-Projekte in Bratislava akkreditierten Educational Konzerte für Kinder und Jugend
  • Interpretin im Rahmen der Educational Konzerte (seit 1997 - bis jetzt fast 900 Konzerte): „Entwicklung von Jazz”, „Rhythmen von Lateinamerika”, „Blühte, Höhepunkt und Rückgang des Swing”, „Entwicklung der slowakischen Popmusik”, „Theater der Welt in drei Minuten oder die Entwicklung des Chansons”, „Andro jilo tuke šunďol o bašaviben”
  • Preisträgerin „Honoree International professional and business women”, ABI USA, 2003,
  • mit ihren Aktivitäten wurde sie ins 1. Lexikon der Persönlichkeiten der Stadt Banská Bystrica eingetragen;
  • ihre Erfolge sind in „Hübners Who is who”  2006, 2009 in SR zusammengefasst;
  • im Laufe ihrer Arbeit nahm sie 4 CDs auf:

1. Fly me to the moon (1997)                  MM 0009-2-531
2. Seven and one (1998)                         MM 0014-2-531
3. Body and soul (2001)                          MM 0039-2-531
4. J’ ai deux amours (2008)                     MM 0102-2-531

  • ihre Stimme ist der Aufnahmenbestandteil des 2. und 3. Jahrganges des Internationalen Dixielandfestivals in Banská Bystrica auf MG( MG BR 00014531 und MG  BR 00024531)
  • Jana Orlická repräsentierte die Slowakei bei internationalen- und Weltjazzfestivals und Shows:
  • XIX.,XX.,XXI.éme Compétition internationale de Jazz New Orleans - Saint Raphaël- 1999,2000,2001 (F)
    Sachsen-Anhalt tagen - 1998 (D)
    Die internationale Dixielandnacht Wittenberg - 1999 (D)
    44.Krakowskie zaduszki jazzowe - 1999 (Pl)
    31.internationale Jazzwoche-Burghausen - 2000 (D)
    Dixieland fesztivál Sálgotárján - 1997, 2001 (Hu)
    33. Internationales dixieland festival Dresden - 2003 (D)
    Baszta jazz festival Czchow - 2004 (Pl) etc
  • Repräsentation in frankofonen Gebieten:

Le Concert „Centre de conférences Internationales du Ministère des affaires étrangèreset européennes” Paris - 2000
Le concert - L’ambassade de Slovaquie en France  Paris - 2000 (F)
Le concert au bal de AOTS - Salle des Fệtes Léo Ferré Paris - 2006 (F)
Le concert a la Fệte du vin - Paris - 2007 (F)
Le concert „Fệte Nationale - l’ Ambassade de France en Slovaquie”au Palais Primatial Bratislava - 2006,2007,2008
Le Concert „Cap à l`Est” - le festival multiculturel a Banská Štiavnica - 2006
La discussion internationale - le member de la discussion “La position de la culture et d’ art dans l’Union européenne”-”Cap à l`Est - le festival multiculturel a Banská Štiavnica - 2007
Programme „Rétrospective de films documentaires français avec le realisateur, M.Daniel Coche” ENVIROFILM 2007, 2008

  • Mitgliedschaft in der Jury des internationalen Wettbewerbsfinale „Frankofones Lied” Ostrava 2006, 2007
  • Mitarbeiterin bei der Vorbereitung des slowakischen Wettbewerbsfinale „Frankofones Lied” 2007, 2008 und des euroregionalen Finale 2008 unter Mitwirkung des Französischen Instituts und der Französischen Botschaft in der SR
  • Vorsitzende der internationalen Jury des euroregionalen Wettbewerbsfinale „Frankofones Lied” 2008,2009
  • Autorin des Gedichtbandes „Elsass -Geschichte der Gärten oder wenige Minuten ins Paradies” - 2006

(Patenschaft Ihre Exzellenz Botschafter Frankreichs in der Slowakei Herr Jacques Faure)

  • Autorin des Gedichtbandes „Seine meine Liebe …oder … Farblos bunt” - 2008

(Patenschaft Ihre Exzellenz Botschafter Frankreichs in der Slowakei Herr Henry Cuny)

  • Mitautorin der Ausstellung der dokumentarischen Fotografie:

„Elsass -Geschichte der Gärten oder wenige Minuten ins Paradies” - 2006
„Blumen … in den Haaren … von Paris” - 2007
„Seine meine Liebe …oder … Farblos bunt” - 2008
„ …a ritruva lu so amore…” - 2009

  • Organisatorin des Internationalen Jazzfestivals BREZNIANSKA JAZZMINA 2006-7
  • Autorin der regelmäßigen stündlichen Sendungen von Radio LUMEN „Theater der Welt in drei Minuten”, über das französische Chanson und über die auf dem Gebiet Frankreichs lebenden Weltkulturen
  • Autorin der regelmäßigen stündlichen Sendungen von Radio LUMEN „Eurokulturologium” über europäische Kulturhauptstädte und Kulturpolitik
  • Autorin der regelmäßigen stündlichen Sendungen von Radio DEVÍN (der Slovakische Rundfunk)  „Andro jilo tuke šunďol o bašaviben, über das zigeunerische Lied und über die zigeunerische Kultur
  • 01.02.2007 - 30.11.2007 wirkte Jana Orlická als Generalkoordinatorin der Kandidatur der Stadt Banská Bystrica auf den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2013″ im Amt des Bürgermeisters der Stadt Banská Bystrica
  • 01.07.2008 - 9.09.2008 wirkte Jana Orlická als Mitglied des Projektteams der Stadt Nitra auf den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2013″
  • Begründerin der Assoziation „Profrankofonie” 2008
  • Direktorin der Bürgerorganisation „cult-E-Európska kultúra 2009
  • Die Autorin des projekts “Dáma v čiernom” das Weltzigeunerlied unter der Garantie des Büro der  slowakische Regierung
  • Die Autorin des projekts “JOM KIPUR”- unter der Garantie des Büro der  slowakische Regierung 2010
  • Die Beraterin des Ministerium der Kultur in der Slowakei-Bildung der Kulturpolitik-2009-2010
  • Die Mitgliede der Kommission fur die Dotation des Ministerium der Kultur in der Slowakei “Košice-die Hauptstadt der europäischen Kultur 2013″-2009-2010